Freitag, 22. Januar 2010

gute tat 34: freundlich gebeten statt gewaltvoll gedroht.

vor ein paar wochen parkte ich in einer nebenstrasse bei mir um die ecke. als ich tags darauf zu meinem auto zurückkam, hatte ich folgenden zettel an der windschutzscheibe:

Foto2

dazu muss man eigentlich gar nichts weiter sagen. oder kann es vielmehr gar nicht. ich war auf jeden fall erstmal sprachlos ob dieser wut und aggressivität. erst dachte ich: was für ein arschloch, ich park da so lange, bis der sich wirklich "was feines für meine dreckskarre ausgedacht hat", und dann verklage ich ihn (ich weiss nämlich, wer das war). dann dachte ich: warum aufs gleiche niveau begeben und mir die stimmung versauen lassen? denn ich habe keine lust, mit einer verbitterten hackfresse durchs leben zu marschieren und immer gleich allen auf die fresse hauen zu wollen. deshalb habe ich für die person, die mir den zettel ans auto geklemmt hat, ein höfliches schild geschrieben, laminiert und am betreffenden platz angebracht. Es geht nämlich auch freundlich, z.B. so:

Foto

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Genau mein Reden. Ich...
Genau mein Reden. Ich hab den Platz einfach nicht als...
inFemme - 8. Mär, 12:44
da steht: "bitte hier...
da steht: "bitte hier nicht parken. diese fläche ist...
inFemme - 8. Mär, 12:43
Die Einfahrt sollte man...
Die Einfahrt sollte man auch nicht versperren, aber...
deprifrei-leben - 4. Mär, 18:13
*schnüff*
*schnüff*
Odem - 4. Mär, 16:13
ich kann ncht alles lesen,...
ich kann ncht alles lesen, was steht da? und: bravo!...
Odem - 4. Mär, 16:12

Bitte beachten Sie auch:

Suche

 

Status

Online seit 5578 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Mär, 12:44

Credits


gute taten
gutes kommt zurück
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren