gute tat 31: fahrrad aufstellen für proleten.

einer dieser jungen proleten, die im geiste ihre eier aufpusten, damit sie ihren komischen gang rechtfertigen, die auf die strasse rotzen, hinter jeden zweiten word digger sagen (wobei jedes zweite wort "weissuwasichmein" ist) und eben all sowas machen, worüber ich eigentlich mal schreiben sollte, kommt mir auf einem engen bürgersteig entgegen. schon von weitem erkenne ich wegen o.g. gang, zu welchem genre er gehört. er telefoniert, und er tut dies so wild, dass er das fahrrad, das an eine laterne angeschlossen ist, umreisst. es interessiert ihn einen scheiss.
ich so: ey, du pfeife. stell das mal wieder auf.
dann ich so weiter: oh mann, du redest gerade nicht, du denkst.

also dachte ich weiter, dass das was gutes für mein blog ist. also stelle ich das rad wieder auf, nicht ohne mir die hose einzusauen. meine gute tata für den dickeierspacken. bitteschön.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Genau mein Reden. Ich...
Genau mein Reden. Ich hab den Platz einfach nicht als...
inFemme - 8. Mär, 12:44
da steht: "bitte hier...
da steht: "bitte hier nicht parken. diese fläche ist...
inFemme - 8. Mär, 12:43
Die Einfahrt sollte man...
Die Einfahrt sollte man auch nicht versperren, aber...
deprifrei-leben - 4. Mär, 18:13
*schnüff*
*schnüff*
Odem - 4. Mär, 16:13
ich kann ncht alles lesen,...
ich kann ncht alles lesen, was steht da? und: bravo!...
Odem - 4. Mär, 16:12

Bitte beachten Sie auch:

Suche

 

Status

Online seit 5578 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Mär, 12:44

Credits


gute taten
gutes kommt zurück
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren